biggis-tierheilpraxis.com

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Start Über Mich

Fassbender Birgit, Jahrgang 1970, verheiratet

Ich bin mit Tieren aufgewachsen und schon als Kind war es mein größter Traum, mit Tieren zu arbeiten. Aufgrund des sozialen Umfeldes und der finanziellen Lage meiner Eltern war es jedoch nicht möglich, diesen Weg einzuschlagen.

Der Ausweg, meinen Traum –wenigstens teilweise- zu leben, bestand darin, dass ich in verschiedenen Pferdeställen kostenlos mit Pferden gearbeitet habe. Mein größtes Interesse galt hierbei immer den so genannten „Problempferden“, die oft laut ihrer Besitzer unmöglich zu bändigen waren. Die meisten bekamen in dem Stall, in dem ich war, ihre letzte Chance vor dem Schlachter oder Händler. Von diesen Tieren habe ich im Laufe der Jahre viel gelernt und begriffen, dass die Natur und ihre Gesetze ein Eigenleben haben, welches die Menschheit verlernt hat, zu erkennen.

Die Wirkung der Naturheilkunde wurde mir dann Jahre später bei der Behandlung meines Lymphdrüsenkrebses im Endstadium bewusst. Durch Operationen, Chemotherapien und Bestrahlungen war mein Körper sehr geschwächt und es machten sich ein Dutzend Allergien breit, die mit der Schulmedizin nicht mehr in den Griff zu bekommen waren. Erst durch die Entgiftung meines Körpers und dem Aufbau meines Immunsystems wurde das Leben wieder lebenswert! Ähnlich erging es meinem damals 8-jährigen Wallach, der an einer chronischen Bronchitis litt und trotz teurer Behandlungen durch den Tierarzt einfach nicht gesund wurde. Der Rat des Tierarztes war ihn zu erlösen, doch damit wollte ich mich nicht zufrieden geben und begann eine naturheilkundliche Behandlung. Der Wallach springt heute mit 18 Jahren spielend mit seinen Kumpanen über die Wiese.

Das Ganze erweckte in mir die Neugierde und ich begann mich näher mit dem Thema zu befassen. Als mir dann die Anzeige für einen Ausbildungsplatz an der „Naturheilschule für Tiere“ in die Hände fiel und die Unterstützung meiner Familie gewährleistet war, stand meinem Ziel, mich zur Tierheilpraktikerin ausbilden zu lassen, nichts mehr im Wege.

Mein Ziel ist es, in Zusammenarbeit mit verschiedenen Therapeuten (Equidentist, Osteopath, Chiropraktiker, Physiotherapeut, Hufschmied, usw.), den Tierbesitzern die Bedürfnisse ihrer Tiere und die Wirkung der Selbstheilungskräfte und der natürlichen Heilmethoden wieder näher zu bringen. Da die Schulmedizin der Entwicklung der neuen Zivilisationskrankheiten (neue Bakterien- und Virenarten, psychische Probleme,…) kaum folgen kann, ist es wichtig, sich auf die Gesunderhaltung von Körper, Geist und Seele der Tiere zu konzentrieren.