biggis-tierheilpraxis.com

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Start Regenbogenbrücke

"Felicitas" (Reh) *2011 Weibchen, gestorben am 13/10/2011


Felicitas Geschichte:  ZUFALL oder BESTIMMUNG ???

Weiterlesen...
 

Espan (Spanischer Mischling) *14/05/2002 gestorben am 10/09/2010


Vorgeschichte: Espan wurde am 19/07/2003 aus Spanien mit gebracht. Er lief dort sehr abgemagert an einer Strandbar herum und lies sich nicht anfassen. Seine heutigen Besitzer haben ihn dort gesehen und ins Herz geschlossen: der Urlaub wurde damit verbracht an der Strandbar auf den "Streuner" zu warten und ihn zu füttern, um ihn zugänglich zu machen. Das Ganze ging soweit, das sie dem Hund in sein Versteck gefolgt sind: ein verlassener Hof ohne jegliche Spur eines Hof- oder Hundebesitzers. Dort haben sie ihn dann eingefangen und mit nach Deutschland gebracht.

Im November 2003 wurde Espan kastriert wobei die Blutung unnatürlich lange dauerte und ein Bluttest auf Mittelmeerkrankheiten gemacht wurde. Er hatte einen Leishmaniose-Titer 1:80 und Babesia-Titer 1:160. Dies wurde vom TA behandelt und beim nächsten Test waren die Werte in Ordnung.

2005 hat er sich einen Zahn abgebrochen und es wurde eine Krone auf den Zahn gesetzt.

2006 bekam Espan einen Schlaganfall und hält seitdem den Kopf etwas schief.

Von Februar bis April 2007 lies Espan viel Wasser und wurde auf Nierenversagen bzw. Niereninsuffizienz behandelt.

Im Juli 2007 wurden dem Hund im hinteren Bereich Fettknoten entfernt.

2008 wurde Espan unter Vollnarkose Zahnstein entfernt, von dem ich bei der ersten Behandlung im März 2010 nichts mehr erkennen konnte. Die Zähne waren voller Zahnstein und der Hund riecht aus dem Maul.

Im Oktober 2009 wurde ein Tumor vor dem vergrößersten Herz von Espan festgestellt, der jedoch seitdem nicht gewachsen ist. Der TA verschreib Herzmedikamente, die Espan regelmäßig bekommt. Leider bekommt er davon Durchfall, also bekommt er zusätzlich morgens und abends Kohletabletten.

Weiterlesen...
 

Blümchen *24/07/1985 gestorben am 07/02/2010



Weiterlesen...
 

Oskar "Petit Prince" (Shar Pei) *01/09/2003 gestorben 15/01/2010

Oskar mußte leider aufgrund des sogenannten Sharpei-Fiebers (ein ausführlicher Bericht unter "Patienten") von uns gehen. Wir (die Besitzer, der Tierarzt und ich) haben alles versucht, dies zu verhindern, doch am Ende konnten wir leider nicht mehr tun, als ihn von seinem Leid zu erlösen.

"Oskar, unser kleiner Prinz, mit tiefem Blick

 nun kehrst nicht mehr zu uns zurück

 im Garten wurdest du begraben

 wir dich so immer in der Nähe haben

 was bleibt, sind die Erinnerungen an die schöne Zeit

 die sieben Jahre mit uns vereint..."


 

Mikesch (Hauskatze Kurzhaar) *1993

Bei meinem ersten Besuch im August 2009 bekam ich folgende Informationen:

Mikesch kam Anfang 2009 von einem Bauernhof mit seiner Schwester Anubia, die leider eine Woche vor meinem ersten Besuch verstorben ist. Der Bauernhof wurde verkauft und die Katzen konnten dort nicht bleiben.

Nun lebt Mikesch in einem Appartement mit Ausgang und Balkon, auf dem er sich im Sommer auch gerne aufhält.

Er frißt sehr schlecht und sein Körper "zuckt" ab und zu ohne ersichtlichen Grund.

Sein Kot ist super trocken und bröckelig und er kann nur alle 2-3 Tage Kot absetzen. Zu Fressen bekommt er Nassfutter, welches er auch gut verträgt.

Sechs Wochen vor meinem Besuch bekam der Kater Antibiotika wegen einer Zahnfleischentzündung und eine Wurmkur.

Weiterlesen...
 
Weitere Beiträge...